Start Nach oben Kontakt Inhalt

St. Bonifatius


Ebene darüber:

Start Veröffentlichungen Termine Verein Chronik Partner Impressum Datenschutz Galerie

gleiche Ebene:

Berliner Dom
Pfingstkonzert
St. Bonifatius
Teltow
UdK
Weihnacht Erkner
Sonstige
Hauptversammlungen
Stiftungsfest
Gropiusstadt

Ebene darunter:

 

Gehe zum Auftritt am 02.10.2010, 08.10.2011, 28.10.2012, 13.10.2013, 12.10.2014, 11.10.2015

2. Oktober 2010

Dem Wunsch der katholischen Gemeinde St. Bonifatius Erkner sind die beiden Männerchöre gern gefolgt. Es war ein Benefiz-Konzert für die zu beschaffenden Glocken und der damit verbundenen notwendigen Arbeiten in der Kirche.

So traten in der Kirche 40 sangesfreudige Männer zu einem Konzert auf. Beide Chöre werden vom Dirigenten Steffen Schreiner, der in den Pausen der Chöre Interludien auf der Orgel zu Gehör brachte, betreut. Das Programm reichte von sakraler Musik, wie „Veni Jesu“ und dem Psalm 90 „Herr, Gott, du bist unsre Zuversicht“ über Volkslieder, wie „Ännchen von Tharau“ und „La montanara“ bis zur Klassik, wie die „Hymne an die Nacht“ von Beethoven. Auch Soli des Sängers Jörg Bauermann des Polizeichors „O Herr, welch ein Morgen“ und dem russischen Lied „Abendglocken“ fehlten nicht.

Pfarrer Rudolf bedankte sich bei den beiden Chören für ihr Engagement. Er betonte, dass die Chöre unter der Leitung von Steffen Schreiner zu hoher Harmonie gefunden haben.
Der Vorsitzende des Männerchors „Harmonie“ Erkner 1884 e. V. Jürgen Damaschke bedankte sich bei den Sängern des Polizeichors Berlin für ihre spontane Bereitschaft dieses Konzert mitzutragen.

Zum Schluss haben die Zuhörer sich durch anhaltenden Beifall bedankt. Und für die Glocken, die vielleicht bereits am 18. September 2011 geweiht werden, wurden insgesamt 400 Euro gespendet.

8. Oktober 2011          nach oben springen

Bereits im letzten Jahr sangen der Männerchor "Harmonie" Erkner 1884 e. V. und der Polizeichor Berlin e. V. in der St. Bonifatius Kirche in Erkner. Beide Benefizkonzerte kamen den neuen Glocken der Kirche zu Gute. Die Glocken sind bereits eingebaut und werden am 16. Oktober 2011 zum Sonntagsgottesdienst erstmals läuten.

Der erste Teil des Konzerts war dem geistlichen Lied, wie dem Sanctus aus der Deutschen Messe von Franz Schubert gewidmet. Der zweite Teil war eine Hommage an den großen Komponisten Friedrich Silcher, der sich besonders der Chormusik verbunden fühlte. Sicherlich ist vielen das "Ännchen von Thurau", das auch seiner Feder entsprang, bekannt.

Im dritten Teil wurden bekannte Stücke wie die "Ode an die Freude" mit der Musik von Ludwig van Beethoven oder "La montanara" zu Gehör gebracht. Das Konzert endete mit der Russischen Volksweise "Die Abendglocken". Ja, bald werden wir sie vom Turm der St. Bonifatius-Kirche hören können.

Etwa 100 Gäste waren zu dem Konzert gekommen und zollten viel Beifall. Zum Schluss spendeten Sie für die Glocken einen Betrag von insgesamt 500 Euro. Wir - die Sänger der beiden Chöre - bedanken uns bei den Zuhörern für diese Spenden und den Applaus. Gleichzeitig bedanken wir uns bei unserem gemeinsamen Dirigenten Steffen Schreiner. Er leitet uns zu diesen Leistungen.

Bereits jetzt proben wir für unsere Konzerte in der nahen Zukunft. So werden wir gemeinsam in Erkner zum traditionellen Vorweihnachtskonzert in der Genezareth-Kirche Erkner am 3. Dezember 2011 um 17 Uhr auftreten. Wer es nicht schaffen sollte, kann uns dann am Montag, 19. Dezember 2011 um 18 Uhr im Berliner Dom hören.

28. Oktober 2012          nach oben springen

Wie bereits in den letzten Jahren traten die beiden Chöre wieder in der St. Bonifatius-Kirche zu einem Benefiz-Konzert an. 37 sangesfreudige Männer brachten sowohl geistliche Lieder wie auch Volks- und Heimatlieder zu Gehör. Dieses Jahr wurde für Spenden für die neu angeschafften Sakristeimöbel gesungen.

Pfarrer Rudolf bedankte sich bei den Chören für ihren Einsatz.

Zum Schluss haben die Zuhörer sich durch anhaltenden Beifall bedankt. Und für den guten Zweck wurden insgesamt 530 Euro gespendet.

13. Oktober 2013          nach oben springen

Man hatte den Eindruck, dass der Männerchor „Harmonie" 1884 e. V. Erkner und der Polizeichor Berlin noch enger zusammengewachsen sind. Unter der Leitung von Steffen Schreiner überzeugten die Herren mit gefühlvollem und harmonischem Gesang. Stücke wie das „Heilig" aus der Schubert-Messe, „Ich bete an die Macht der Liebe" oder „La montanara" durften natürlich nicht fehlen. Die Sammlung am Schluss brachte 300 € ein, die unserer Gemeinde für die Anschaffung der neuen Gesangbücher „Gotteslob", die für Besucher des Gotteshauses benötigt werden, gespendet wurden. Herzlichen Dank beiden Chören.

Reinhard Peschke, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, St. Bonifatius

12. Oktober 2014          nach oben springen

130 Jahre Männerchor „Harmonie“ Erkner

Zum Festkonzert in der St. Bonifatius-Kirche Erkner hatte der Männerchor geladen. Zusammen mit dem Polizeichor Berlin, mit dem wir seit über 5 Jahren in Partnerschaft verbunden sind, traten 34 sangesfreudige Männer auf. Gesungen wurden geistliche Lieder, wie auch Volkslieder.

Pfarrer Rudolf begrüßte die Sänger herzlich und überreichte unserem Chor eine Figur der Hl. Cäcilia von Rom, die die Patronin der Kirchenmusik ist.

Das Konzert widmeten die Chöre den Flüchtlingen aus Irak. In eindringlichen Worten bat unser Moderator Hubertus Krehl die Zuhörer um eine Spende. Wir waren sehr erfreut als wir am Ende der Sammlung feststellten, dass über 600 € für diesen guten Zweck gespendet wurden. An dieser Sammlung haben sich auch alle Sänger beteiligt.

Jörg Vogelsänger, Brandenburgischer Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft, der sowohl dem Konzert als auch dem anschließenden gemütlichen Beisammensein in Pfarrsaal der Kirche beiwohnte sagte dazu: „Die Mitglieder der beiden Chöre leisten mit ihrer Leidenschaft einen fundamentalen Beitrag für das Gemeinwesen. Dies gilt selbstverständlich für alle ehrenamtlich tätigen Menschen unseres Landes.“

Der Kirchenchor der St. Bonifatiusgemeinde gratulierte zum Jubiläum und überreichte „Noten“ als Zuschuss für unsere Kasse.

Zum Abschluss bedankte sich der Vorstand bei Pfarrer Rudolf, dass wir auch dieses Jahr in der Kirche auftreten durften. Da das anschließende gemütliche Beisammensein im Pfarrsaal großen Anklang fand, wurde besprochen, dass wir auch im nächsten Jahr nach dem Konzert uns dort treffen können.

11. Oktober 2015          nach oben springen

Sonntag ist Kirchentag, weiß der Gläubige. Normalerweise um 10 Uhr morgens. Am Sonntag, dem 11. Oktober 2015 allerdings luden um 17 Uhr der Männerchor „Harmonie“ Erkner 1884 e.V. gemeinsam mit dem Polizeichor Berlin e.V. zu einem Benefizkonzert in die Erkneraner St. Bonifatius Kirche an der Hessenwinkler Straße 2. Das eingenommene Geld soll für die Kinder syrischen Flüchtlinge in Erkner eingesetzt werden.

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Ruhe aus einem so großen Gebäude wie einer Kirche ausgehen kann. Um so verwunderlicher ist es immer wieder, welch Klangkörper solch einem Gebäude innewohnt.

Chorleiter Steffen Schreiner verstand es, seinem 34-Köpfigen Männerchor die voll Stimmgewalt zu entlocken. Die musikalische Darbietung war dabei sehr Abwechslungsreich gestaltet. So wurden typische geistliche Lieder angestimmt, aber auch zeitgenössische Lieder wie „Wanderschaft“ (Das Wandern ist das Müllers Lust) gesungen. Im Interludium durften die Besucher ebenfalls die Orgel vernehmen.

Unterstützt wurde der Chor heute auch von Susanne Finsch, die es alleine schaffte, 34 Männerstimmen zu übertönen.

„Unter lebensbedrohlichen Umständen fliehen Menschen vor Krieg und Menschenrechtsverletzungen in ihren Heimatländern und suchen Zuflucht in Europa. […] So hat sich die Stadt Erkner bereit erklärt, Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Und den Kindern dieser Menschen soll mit Ihrer Spende geholfen werden […]“ Mit diesen Sätzen warben die Männerchöre aus Erkner und Berlin bereits im Vorfeld für ihr Benefizkonzert. Am Ende konnten insgesamt 420 Euro erzielt werden.

Das Geld wird vorerst auf das Konto der Pfarrei eingezahlt und nach Abstimmung mit dem Unterstützerkreis für diese Flüchtlinge in Erkner seinem Zweck zugeführt.

Bericht und Foto: Christian Stauch
Büroleiter des Wahlkreisbüros Jörg Vogelsänger, MdL

 

© Alle Rechte vorbehalten. | Männerchor "Harmonie" Erkner 1884 e. V.
Stand: Freitag, 19 August 2016 13:30